Grüne nominieren Dr. Axel Flasbarth als Bürgermeisterkandidaten

Veröffentlicht von Axel Flasbarth am

Am 31. Juli wurde Dr. Axel Flasbarth auf der Kreismitgliederversammlung von Bündnis 90/Die Grünen Lübeck mit 94 % zum Bürgermeisterkandidaten gewählt. Er war bereits Spitzenkandidat der Grünen zur Kommunalwahl im Mai und ist nun Co-Fraktionsvorsitzender der grünen Bürgerschaftsfraktion. 

Flasbarth erklärt dazu: “Ich freue mich sehr, dass die Grünen Lübeck mir auf der heutigen Kreismitgliederversammlung ihr Vertrauen geschenkt haben. Ich bewerbe mich im November um viel Verantwortung: die Führung einer Stadt wie Lübeck ist keine leichte Aufgabe, aber ich stelle mich dieser aus voller Überzeugung, denn es gibt so viel zu gewinnen! Lübeck hat große Potentiale. Die Bürgerschaft hat in den letzten Jahren bereits die Konzepte für wichtige Anliegen beschlossen, nur stockt es an der Umsetzung. Ich möchte ein neues Kapitel in der Zusammenarbeit mit der Bürgerschaft aufschlagen: Die Beschlüsse werden demokratisch gefasst, meine Aufgabe soll die zügige und kluge Umsetzung sein. Dabei ist mir besonders wichtig, von Anfang an Prioritäten zu setzen:

  • Klimaschutz ist der Grundpfeiler jeder modernen Stadtentwicklung. Ich möchte daher nun die notwendigen Veränderungen einleiten, das Umsetzungstempo deutlich erhöhen und Klimaneutralität bis 2035 erreichen.
  • Herzstück für das klimaneutrale Lübeck ist die Verkehrswende. Lübecks marode Radwege sind bald bekannter als das Marzipan – das muss ein Weckruf sein! Es sind bereits seit Jahren Konzepte und Budgets in der Bürgerschaft für die Fahrradstadt Lübeck beschlossen worden, es ist jetzt eine Sache der Priorisierung und des Ressourcenmanagements, einen umfassenden Radwegeaus- und -neubau endlich zu starten.
  • Das Thema Mobilität ist aber auch ein soziales: Mit einem Sozialticket möchte ich dazu beitragen, dass die Erfüllung von Mobilitätsbedürfnissen nicht mehr am Geldbeutel scheitert. 
  • Bezahlbare Wohnungen sind nach wie vor Mangelware. Dafür zu sorgen, das dies bald der Vergangenheit angehört und wir über die neuen und guten Förderungen des Landes genug bezahlbaren und preisgünstigen Wohnraum für alle in Lübeck zu schaffen, wird dauerhafte Zielsetzung meiner Arbeit sein.
  • Ein Thema, das den Zusammenhalt Lübecks besonders berührt, ist der Herrentunnel. Die Kücknitzer*innen und Travemünder*innen sind durch die Mautgebühren abgetrennt vom Rest der Stadt und der Rest der Stadt von Kücknitz und Travemünde. Das darf so nicht bleiben, denn die Verkehrsinfrastruktur innerhalb einer Stadt ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die auch gesamtgesellschaftlich finanziert sein muss. Ich möchte daher Verhandlungen aufnehmen und der Bürgerschaft einen Vorschlag unterbreiten, wie eine Kommunalisierung des Tunnels darstellbar ist.
  • Die Kita-Betreuungsquoten sind in Lübeck ausgerechnet dort am niedrigsten, wo Kinderbetreuung den größten Beitrag zu sozialer Chancengerechtigkeit leisten kann: in den Stadtteilen und Quartieren, mit den Menschen, die wirtschaftlich weniger stark ausgestattet sind.  Das möchte ich ändern.
  • Die Umsetzung des Rahmenplanes Innenstadt möchte ich beschleunigen und für eine umfassende Begrünung der Stadt sorgen. Beides sind wertvolle Hebel zur Steigerung der Lebens- und Aufenthaltsqualität in Lübeck.
  • Die Finanzierung von Klimaschutz, sozialer Verbesserungen und Investitionen zur Steigerung der Lebensqualität benötigt wirtschaftlichen Erfolg und entsprechende Steuereinnahmen. Hierzu möchte ich gezielt Unternehmensgründungen fördern und bei der Ansiedlung neuer Unternehmen auf Qualität anstatt Quantität achten.
  • In Lübeck droht eine Unterversorgung an Pflegeplätzen. Wichtig ist daher ein ausreichender städtischer Anteil an Plätzen, aber notwendig ist es auch, dafür zu sorgen, dass auch gemeinnützige und private Träger entsprechend in Lübeck investieren. Und dazu gehört auch, dass im HGH dauerhaft eine städtische SeniorInneneinrichtung betrieben wird.

In der tagtäglichen Arbeit als Bürgerschaftsmitglied merke ich immer wieder: Lübeck kann mehr und dafür braucht es einen klaren Veränderungskurs an der Spitze der Verwaltung. Das ist meine Motivation und mein Angebot an die Lübecker*innen.”

Judith Bach, Co-Kreisvorsitzende der Grünen Lübeck, kommentiert: “Das Ergebnis der Kommunalwahl hat gezeigt: Lübeck will Grün und Lübeck will Veränderung! Entgegen dem Bundestrend haben wir ein Ergebnis auf Augenhöhe mit SPD und CDU erzielt. Das war für uns der ganz klare Auftrag, dass es eine echte, grüne Alternative zum Status Quo auch an der Spitze der Lübecker Verwaltung braucht. Ich freue mich sehr, dass Dr. Axel Flasbarth, Co-Fraktionsvorsitzender unserer Bürgerschaftsfraktion, als grüner Kandidat zur Bürgermeisterwahl im November antreten wird und wir nun mit ihm hochmotiviert und entschlossen in den Wahlkampf starten!” 

Stephan Wisotzki, Co-Kreisvorsitzender der Grünen Lübeck, ergänzt: “Unser Ziel ist es, 2023 den ersten Grünen Bürgermeister in Lübeck zu stellen. Dafür ist Dr. Axel Flasbarth der ideale Kandidat: Zuletzt zur Kommunalwahl ist er für die Wähler*innen als Grünes Gesicht und Spitzenkandidat in Erscheinung getreten. Er kennt die Lübecker Politik und die Stadtgesellschaft und bringt  viel Erfahrung und Perspektiven mit, die auch über den Tellerrand von Lübeck hinausgehen. Er bringt alles mit, was es für den Job einen Bürgermeister braucht, ein Bürgermeister, der aus der wundervollen Hansestadt Lübeck ihre Potentiale herausholt und die notwendige Veränderung mit Politik und Verwaltung gestaltet!”

Kategorien: AllgemeinPresse

Axel Flasbarth

Ich bin 51 Jahre alt, verheiratet und glücklicher Vater einer kleinen Tochter. In der Hansestadt Bremen geboren und dort in der Nähe aufgewachsen, habe ich nach vielen Jahren in Berlin meine dritte Heimat in Lübeck gefunden. Nach dem Abitur habe ich in Bochum, Leeds und Berlin Volkswirtschaft studiert und in St. Gallen promoviert. Nach Stationen bei einer Unternehmensberatung und bei eBay Deutschland habe ich als Geschäftsführer zwei Internet-Startups geleitet. Am 5. November kandidiere ich für das Amt des Bürgermeisters in unserer schönen Hansestadt Lübeck.